Vom Ende der Software Architektur

Leonid Lezner, der den wunderbaren Podcast “Firmenfunk“ macht, und ich hatten neulich eine Auseinandersetzung zu der Frage, ob ein Software-Architekt notwendig sei. Darauf aufbauend schrieb Reinald Kirchner einen Artikel, in dem er die folgende Beobachtung teilt: Software-Architektur gleicht zum einen oft Bebauungsplänen, die dann doch nie eingehalten werden. Zum anderen war lange Zeit der Aufstieg […]

Weiterlesen…

New Work – vom ausgelutschten Buzzword zur Mündigkeit

Das Buzzword „New Work“ ist in den letzten Monaten geradezu inflationär in allen Magazinen und Zeitschriften aufgetaucht. Unter diesem Begriff wird uns gerade alles verkauft: Yoga für Führungskräfte, teure und wundervolle Lounges (früher Kaffeeküchen) und natürlich die Idee, dass jedes Start-up gut ist und wir nur dieses hippe Start-up-Feeling in knochentrockene Konzerne bringen müssen. Es […]

Weiterlesen…

„Mein Scrum ist kaputt“: Podcast zum Thema Selbstorganisation

Dominik Ehrenberg von “Mein Scrum ist kaputt” hat mich zu einem Interview eingeladen. Er wollte wissen, wie ich zur Selbstorganisation stehe und was Selbstorganisation überhaupt ist. Eine Stunde haben wir über die Grundlagen guter Führung und den scheinbaren Gegensatz von Führung und Management gesprochen. Hier findet ihr Episode 66 “Selbstorganisation fördern, … führen … äh?!” […]

Weiterlesen…

Employer Branding in der Digitalisierung: Eindrücke von der EB-X Wien

Es war eine kleine, smarte und feine Konferenz: die „Employer Brand Experience“ – kurz EB-X – vergangene Woche in Wien. Es waren Referenten von den ÖBB, vom Axel Springer Verlag, innogy und vielen anderen dabei. Eines hat mich besonders fasziniert: Alle Referenten haben unisono gesagt, es sei unbedingt notwendig, zuerst über das “Why” einer Organisation zu […]

Weiterlesen…